An alle Künstler der Region, die gerne Bücher „verschlingen“!

„books2eat” im kleinen roten Haus

books2eat 2010

Bücherfreunde feiern in der ganzen Welt am 1.April die „Teestunde des essbaren Buches”. Seit 2008 entfalten Künstler ihre Fantasie in Form von Konditor - Back- und Kochkunst auch im kleinen roten Haus. Dort werden die Buchkunstwerke sofort fotografiert und ins Internet gestellt. Ab 16 Uhr darf dann bei Kaffe / Tee zugebissen werden!

Wenn Ihr beim Anblick der kreativen Essbücher der letzten Jahre auf den Geschmack gekommen seid, freuen wir uns über eine Nachricht. Vielleicht seid Ihr dann schon nächstes Jahr mit eigenen Kreationen dabei?

Die Idee des essbaren Buches (books2eat) entstand 1999 in den USA.  Ein Thanksgiving-Truthahn inspirierte Judith Hoffberg zu dieser schmackhaften Literatur.  Beatrice Coron machte die Idee über das Internet bekannt. Mittlerweile finden  Menschen auf der ganzen Welt Gefallen an dem kulinarischen Lesevergnügen; von Australien, über Brasilien bis Russland und Japan tauschen sich die „books2eat“-Fans übers Internet aus.



„das kleine rote Haus“
suZie bohm  ·  Hauptstr. 41  ·  25368 Kiebitzreihe  ·  Tel: 04121-50236  ·  Fax: 04121-50997
E-mail: info@suziebohm.de  ·  Homepage: www.suziebohm.de

Das kleine rote Haus